Gewinnabfrage – Das Weihnachtslos 2016

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an unserem Weihnachtslos 2016. Bitte klicken sie auf den nachfolgenden Link um Ihren Gewinn zu ermitteln. Die Anzeige öffnet sich in einem neuen Fenster. Gewinnspiel LIONS-Weihnachtslos 2016 Die vollständige Gewinnerliste können Sie bei der Buchhandlung Bücken in Overath einsehen oder bei der auf dem Los angegebenen Adresse schriftlich anfordern.

Bitte lösen Sie Ihren Gewinn bis spätestens zum 06.02.2017 ein!


LIONS-Kinderweihnachtsfeier 2016 – ein stimmungsvolles Fest für Groß und Klein

LIONS-Kinderweihnachtsfeier 2016 Wie Weihnachtsmärkte und Adventskonzerte gehört sie inzwischen schon zur Overather Tradition in der Vorweihnachtszeit: die Weihnachtsfeier des LIONS-Club für Kinder aus sozial schwachen Familien. 85 vom Jugendamt der Stadt Overath benannte Kinder waren in diesem Jahr in den festlich geschmückten Kulturbahnhof eingeladen. Viele hatten Eltern und Angehörige mitgebracht. Gemeinsam erlebten sie ein gut organisiertes, stimmungsvolles Fest, das Groß und Klein viel Spass gemacht hat. Schon die Anreise war ein Erlebnis. Norbert Kuhl hatte es sich nicht nehmen lassen, die Kinder in seinem Memphis-Bus abzuholen und auch wieder nach Hause zu bringen. Nach der Begrüßung durch den Club-Präsidenten Christoph Zimmermann hieß es zunächst Vorhang auf für die Theatergruppe des Metropol-Theaters Köln unter der Leitung von Mareike Marx. Bei Kakao, Kaffee, Kuchen und Gebäck verfolgten Kinder und Erwachsene gespannt das dargebotene, mit viel Applaus bedachte Stück „Die Sterntaler“. Zur anschließenden Bescherung war eigens der Nikolaus gekommen, der jedem Kind mit Lob und Ermahnung ein Geschenk (im Wert von 30 Euro) überreichte. Mit leuchtenden Augen verfolgten die Kleinen diese feierliche Zeremonie und freuten sich wie die Schneekönige über die Worte und Gaben, die ihnen ganz persönlich zuteil wurden. – Die LIONS-Kinderweihnachtsfeier wäre ohne das ehrenamtliche Engagement vieler Helfer/innen und Gönner nicht möglich gewesen. Unser Dank gilt einmal mehr unserem Mitglied Reinhard Hagen für die Organisation und Gesamtleitung der Veranstaltung, den drei Geschenke-Feen Elisabeth Schwar, Kerstin Kemner und Uschi Hagen, die unermüdlich 90 Geschenke besorgt, bestellt und festlich verpackt und auch während der Feier kräftig mit angepackt haben, Kerstin Engelke von der „Stadtmitte“ für ihre tolle Unterstützung, Alo Schmidt für seinen gelungenen Nikolaus-Auftritt, Meinolf Mütherich, der den Weihnachtsbaum gestiftet hat, Norbert Kuhl für den sicheren Transport der Gäste, den LIONS-Familien für die Kuchenspenden und den Mitarbeitern des Jugendamtes für ihre Mitwirkung. Der LIONS-Club wünscht allen eine schöne weitere Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.

10 Jahre LIONS-Club Overath – eine Erfolgsgeschichte

Crepe Verkauf Lions Club Overath Der Overather LIONS-Club feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag und kann mit Freude und Dankbarkeit auf sein 1ojähriges Wirken zurückblicken. 2006 wurde er von 20 jungen Männern gegründet, die sich getreu dem LIONS-Motto „We serve – Wir dienen“ jenseits der staatlichen Wohlfahrt und ohne politische und religiöse Vorgaben dem Gemein-wohl in der Stadt Overath verpflichtet fühlen. Eingebettet in die großen LIONS-Familie (1,3 Millionen Mitglieder in 47.000 Clubs weltweit, davon 43.000 Mitglieder in den 1.300 deutschen Clubs) pflegen sie freundschaftlichen Umgang und bemühen sich, die Entwicklung junger Menschen zu fördern, sich den gesellschaftlichen und kulturellen Herausforderungen zu stellen und da, wo das soziale Netz des Staates Löcher hat oder nicht hin reicht, schnell, persönlich und unbürokratisch zu helfen. Inzwischen hat der Club 32 aktive Mitglieder und generiert durch eine Reihe von Veranstaltungen und Activities pro Jahr Einnahmen zwischen 15.000 und 20.000 Euro, die für vielfältige wohltätige Zwecke in Overath gespendet werden. In den zehn Jahren seit der Gründung des Clubs waren das (einschl. 2016) über 170.000 Euro! Schwerpunkt der Förderung ist die Kinder- und Jugendarbeit. Die Mitglieder treffen sich einmal im Monat, aktuell in Schloss Auel, diskutieren, organisieren, hören Vorträge und essen gemeinsam zu Abend (ein jeder auf eigene Kosten!). Zu den von den Mitgliedern organisierten und durchgeführten Activities der Overather LIONS zählen u.a. das jährliche Golfturnier auf der Anlage Schloss Auel, die Lions-Party-Night, der Crepeverkauf auf dem Overather Weihnachtsmarkt und der Verkauf von Weihnachtslosen (mit attraktiven Gewinnchancen). Auf der Ausgabenseite stehen die Finanzierung jährlich wiederkehrender Events wie z.B. das Lions-Holiday-Camp (Ferienfahrten für Kinder aus sozial schwachen Familien), der Ausflug des Kinderheims „Maria Schutz“, die Adventsfeier für bedürftige Kinder im Kulturbahnhof und die Immekeppeler Ferienspiele, aber auch viele Einzelförderungen wie z.B. die Anschaffung eines Kühlfahrzeuges für die Overather Tafel, die Lehrerfortbildung Lions-Quest, die Unterstützung des Paralaufs in Vilkerath und weitere Zuschüsse zu vielen Einzelmaßnahmen Overather Schulen, Vereine, Kirchen und sozialen Einrichtungen. Besonders bedanken möchte sich der LIONS-Club in diesem Zusammenhang bei den vielen Sponsoren, die zumeist ungenannt bleiben wollen, ohne deren großzügige Hilfe das soziale Engagement des Clubs aber nicht möglich gewesen wäre. Übrigens: Mit Löwen hat der Clubname nichts zu tun. LIONS ist eine Abkürzung der englischen Worte: „Liberty, Intelligence, Our Nation´s Safety“. Auf Deutsch darf man das heute interpretieren als „Freiheit des Geistes und Weisheit des Handelns zum Wohlergehen aller Länder dieser Erde“. Auch eine andere Deutung ist denkbar: „Leben ist ohne Nächstenliebe sinnlos“.

Andreas Heider, Pressesprecher LIONS Overath

Mitglieder LIONS-Club Overath

Michael Blaß, Dietmar Bücheler, Alexander Bücken, Stefan Büscher, Axel Delling, Marcus Drews, Andreas Dutzi, Peter Eberle, Markus Eschbach, Reto Gantenbein, Josef Haag, Reinhard Hagen, Ulrich Hamacher, Andreas Heider, Dirk Hölzer, Christian Kaiser, Dirk Kemner, Lukas Lückerath, Frank Miebach, Stephan Newrzella, Simon Rocholl, Marcus Scharrenbroich, Timm Schelzig, Claus Schicha, Tomas Schiffbauer, Marcus Schmidt, Christian Schwar, Wolfgang Thiemann, Lothar Uedelhoven, Dirk Wilting, Hakan Yilmaz, Christoph Zimmermann

Ein Naturerlebnis der besonderen Art – LIONS Club Overath organisiert einen nicht alltäglichen Ausflug für Kinder und Jugendliche von „Maria Schutz“

LIONS Club Overath organisiert einen nicht alltäglichen Ausflug für Kinder und Jugendliche von „Maria Schutz“ PANARBORA – der Naturerlebnispark im oberbergischen Waldbröl war das Ziel des diesjährigen Ausflugs für die Kids der Kinder- und Jugendhilfeeinrich¬tung „Maria Schutz“ aus Overath, den der örtliche LIONS Club zum wiederhol¬ten Mal organisiert und finanziert hat. Am Samstag, dem 1. Oktober pünktlich um neun Uhr, starteten insgesamt 70 Teilnehmer, Kinder, Jugendliche und Betreuer, zu dem von Timm Schelzig und seinem LIONS-Team bestens organisierten Event. Im Panarbora-Park wurden sie von der Wegpatin Anne Theuer vom Projekt „Bergisches Wanderland“ (Das Bergische gGmbH) begrüßt, denn als erstes standen einige Stationen des 12,8 km langen Waldmythenwegs auf dem Programm. Hier öffnete sich den Kindern und Jugendlichen eine Welt voller Legenden und Mythen, war man den Geheimnissen von Elfen, Einhörnern und Robin Hood auf der Spur. An insgesamt elf Infostelen und acht Audiostationen gab es Infos und Klänge zu geheimnisvollen Wesen, von denen die Menschen seit Jahrtausenden annehmen, dass sie im Wald zuhause sind: Kobolde, Zwerge, Feen, Elfen, Riesen und Wölfe. Nach zweistündiger Wanderung durch Wiesen und Wälder schloss dieser Teil des Ausflugs mit einem wohlverdienten Picknick, bevor die fröhliche Schar mit dem „Bummelzug“ zum Panarbora-Park zurücktransportiert wurden. Es folgte im wahrsten Sinne des Wortes der Höhepunkt des Ausfluges: der Aufstieg zum 45 Meter hohen Aussichtsturm und die anschließende Begehung des spektakulären Baumwipfelpfades in schwindelnder Höhe. Vom Turm weg führt dieser ungewöhnliche, 1,5 km lange Waldlehrpfad auf Stelzen in 20 Metern luftiger Höhe durch die Kronen der Waldbäume und verschafft dem Besucher, wohlversehen mit zahlreichen Erklärungen und Lernstationen, völlig neue Einblicke in unseren bergischen Wald. Am Ende des Baumwipfelpfades standen Abenteuerspielplatz, Heckenirrgarten und Höhlenlabyrinth, denn neben Schauen und Lernen sollten auch Spiel und Spass nicht zu kurz kommen. Es war also für jeden etwas dabei, und sogar die Sonne zeigte sich und spielte mit. Nach insgesamt 5 Stunden Naturerlebnis mit prallen Informationen und faszinierenden Eindrücken kamen die Teilnehmer um 15 Uhr gut gelaunt und wohlbehalten wieder in Overath an. Finanziert hat der LIONS-Club den Ausflug aus den Erlösen der diesjährigen LIONS-Partynight, die am 10. September in guter Atmosphäre im Kulturbahnhof stattfand. Besonders hervorgehoben werden muss ferner das uneigennützige Engagement des rennomierten Overather Reiseunternehmens „Blitz-Reisen GmbH“, die es sich nicht nehmen ließ, zwei Busse zu unschlagbar günstigen Konditionen bereitzustellen und dadurch diesen tollen Ausflug erst ermöglicht hat. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

„Erwachsen werden“ will gelernt sein – Overather LIONS-Club finanziert Quest-Lehrerfortbildung

Overather LIONS-Club finanziert Quest-Lehrerfortbildung 18 Lehrerinnen und Lehrer des Paul-Klee-Gymnasiums und der Leonardo-DaVinci-Sekundarschule nahmen am ersten Septemberwochenende (02.-04.09.2016) im Overather Kulturbahnhof an dem zum dritten Mal vom Overather LIONS-Club initiierten und finanzierten Quest-Lehrerfortbildungsseminar „Erwachsen werden“ teil.

„Erwachsen werden“ ist ein Jugendförderprogramm für 10 bis 14jährige Mädchen und Jungen. Es wird vorrangig im Unterricht der Sekundarstufe I vermittelt. In den 1970er Jahren wurde das Programm von der unabhängigen amerikanischen Stiftung „Quest International“ (Quest, engl. = Suche, Streben) unter dem Namen „Skills for Adolescence“ entwickelt und wird auch in Deutschland nach Anpassung an die hiesigen gesellschaftlichen und schulischen Verhältnisse seit 1997 in Kooperation mit örtlichen LIONS-Clubs viel eingesetzt.

Im Mittelpunkt des Unterrichts mit „Erwachsen werden“ steht die planvolle Förderung der sozialen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern. Diese werden nachhaltig dabei unterstützt, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikativen Fähigkeiten zu stärken, Kontakte und positive Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag angemessen zu begegnen und konstruktive Lösungen für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, zu finden. Gleichzeitig möchte der Unterricht mit diesem Programm jungen Menschen Orientierung beim Audbau eines eigenen, sozial eingebundenen Wertesystems anbieten.

Damit Lehrkräfte das Programm professionell in der Klasse umsetzen können, werden sie von speziell ausgebildeten Trainerinnen und Trainern in Seminaren praxisorientiert geschult, begleitet und fortgebildet. Der Overather LIONS-Club läßt sich diese nachhaltige Art der Jugendförderung einiges kosten. 4500 Euro steckt der Club nach den Worten von Vereinspräsident Christoph Zimmermann jährlich in das Projekt. Quest-Beauftragter Dirk Kemner freut sich über den regen Zuspruch der Overather Lehrerschaft. „Alle sind freiwillig am Wochenende hier“, betonte denn auch PKG-Direktor Jürgen Wesche, der sich zum Seminarstart im Namen der Lehrerschaft für das Engagement des Overather LIONS-Clubs bedankte.

Lions – Golfturnier: Gutes tun und Spass haben

Titelbild-Golfturnier

Heuer zum 9. Mal veranstaltete der Lions-Club Overath im Golfclub Schloss Auel sein traditionelles Benefiz-Golfturnier. Bei gutem Wetter und mit perfekter Organisation wurde die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg. Rund 60 Teilnehmer aus Nah und Fern genossen die landschaftliche Schönheit und die Finessen der Anlage, die liebevolle Rundum-Betreuung durch die Mitglieder des Lions-Clubs, den spannenden Wettbewerb beim 18-Loch-Turnier oder auf dem 9-Loch-Parcour für Rockies nach Stabelford, bevor der Tag mit Essen, Gesprächen und einer gut bestückten Tombola (Hauptgewinn: eine 7-tägige Flusskreuzfahrt, gestiftet von Phönix-Reisen) in gemütlicher Runde im gediegenen Schloss-Ambiente ausklang. Bei allem Spass und sportlicher Freude durften die Teilnehmer das gute Gefühl mit nach Hause nehmen, zu einem karitativen Ziel des Lions-Clubs wesentlich beigetragen zu haben, kommt doch der stattliche Erlös der Veranstaltung ausschließlich bedürftigen Kindern und Jugendlichen in der Stadt Overath zu Gute. Unter anderem werden damit Ferienreisen für Kinder finanziert, die ansonsten nie in den Genuss von Ferienfreizeiten kämen. Der Lions-Club Overath wurde 2006 von zwanzig jungen Männern gegründet, die sich getreu dem Lions-Motto „We serve – Wir dienen“ jenseits der staatlichen Wohlfahrt und ohne politische und religiöse Vorgaben dem Gemeinwohl verpflichtet fühlen. In der großen Lions-Familie (1,3 Millionen Mitglieder in 47.000 Clubs weltweit) wollen sie freundschaftlichen Umgang pflegen, die Entwicklung junger Menschen fördern, sich den kulturellen und gesellschaftlichen Herausforderungen stellen und da, wo das soziale Netz des Staates Löcher hat, schnell, persönlich und unbürokratisch helfen. Inzwischen hat der Club 30 aktive Mitglieder und generiert durch eine Reihe von Activities pro Jahr rund 15.000 bis 20.000 Euro, die für vielfältige wohltätige Zwecke in Overath gespendet werden. Schwerpunkt der Förderung ist die Kinder- und Jugendarbeit. Das Golfturnier im GC Schloss Auel ist längst zum Flaggschiff der Aktivities der Lions aus Overath avanciert und erfreut sich von Jahr zu Jahr wachsender Beliebtheit. Auch sonst fühlt sich der Overather Lions-Club in Schloss Auel wie zu Hause, denn die monatlichen Clubabende finden zur Zufriedenheit der Mitglieder seit einigen Jahren hier statt. Das nächste Golfturnier ist bereits in Vorbereitung, denn der Erfolg hat nicht nur viele Väter (sprich: Sponsoren), sondern will von langer Hand geplant und vorbereitet sein. Lions Overath freut sich auf Ihre Anmeldung. Ab Frühjahr 2017 über www.lc-overath.de

Jetzt anmelden – 10. Lions Club Golfturnier

Titelbild-Golfturnier Das Anmeldeformular finden Sie online unter www.lc-overath.de/downloads/anmeldung_golfturnier.
Titelbild-Weihnachtslose2015
 

Partynight

Karten können Sie unter folgender Emailadresse vorbestellen: partynight@lc-overath.de


Die Kinder der „Kinder- und Jugendhilfe Maria Schutz Overath „auf Kletterkurs mit den Lions!

150613-TS-D71_4822

Los ging es am Samstag, den 13. Juni 2015 in Overath. Zwei Busse hatte der Lions-Club Overath gemietet und als diese mit etwas Verspätung am Treffpunkt in Overath ankamen, machten sich 75 Kinder und 15 Erwachsene, darunter die Betreuer und die Lions mit Ihren Familien gegen 09:30 Uhr auf zum großen Abenteuer -Kletterwald in Hennef-. Nach einer knappen halben Stunde waren wir am Zielort und machten uns freudestrahlend auf, zum großen klettern. Im Kletterwald angekommen, waren einige doch überrascht, wie hoch alles ist und so manch einer verlor ein wenig den Mut. Die Trainer vor Ort haben uns sehr freundlich begrüßt und nachdem alle mit Helm und Gurt ausgestattet waren, mussten sich die Kletterer an dem 1. Kletterpunkt treffen. Hier wurden dann Kinder und Erwachsene sehr gut von den Trainern eingewiesen, wie Gurt und Helm sitzen müssen, was bei den Kletter-Parcours zu beachten ist und wie man sich, oben in der Höhe, richtig sichert. Leider spielte das Wetter nicht mit, während der Einweisung, regnete es aus Kübeln, aber alle waren tapfer und hörten den Trainern aufmerksam zu. Nach guten 45 Minuten wusste jeder, wie er sich zu verhalten und zu sichern hat. Die meisten waren jetzt ziemlich durchnässt, nahmen aber den Startschuss zum großen klettern, – jetzt – gerne an. Nachdem der 1. leichte und nicht hohe Kletterpunkt von allen geschafft war, teilte sich die Gruppe und jeder ging zu dem Kletter-Parcours den er sich zutraute. Da gab es mutige, die sich direkt an mittelschwere Parcours wagten und andere, die erst mal leicht anfingen. Erstaunlich zu sehen war, wie die Kinder in teilweise 10 Metern Höhe, miteinander gearbeitet haben. Jeder half jedem, sie spornten sich an, wenn einen der Mut verließ, sie konnten sich aufeinander verlassen und es zählte das -WIR- Mit der Leichtigkeit und Unbefangenheit ,wie nur Kinder sie haben, meisterten sie gemeinsam die ausgesuchten Parcours, gingen über ihre Grenzen und stellten sich ihren Ängsten. Ganz schön mutig! Auch die Erwachsenen mussten an dem ein oder anderen Punkt über sich hinaus wachsen, aber auch sie haben tapfer durchgehalten. Nach knapp 3 Stunden ging das große Abenteuer nun langsam zu Ende, fast alle waren wieder am Boden. Ein Kind, traute sich den letzten Sprung nicht zu (natürlich gesichert) aber alle ermutigten das Kind und spornten es an. Auch hier zeigte sich wieder die Stärke der Gemeinsamkeit, denn nach einiger Zeit und viel positiver Ermutigung, nahm das Kind allen Mut zusammen und sprang, viele Arme am Boden umarmten das Kind und lobten es für den Mut. Nun waren alle wieder gut am Boden angekommen, die Gurte und Helme wurden abgegeben und man bedankte sich bei den Trainern, die immer vor Ort, freundlich und hilfsbereit waren. Ein sehr, sehr schöner Tag geht zu Ende, die Busse warteten bereits, denn jetzt hatten wir ja die Verspätung, alle nahmen erschöpft platz auf ihren Sitzen und nach einer knappen halben Stunde waren wir wieder in Overath. Von allen ein ganz dickes -DANKESCHÖN- an den „Lions-Club Overath“ für diesen schönen, spannenden und erlebnisreichen Tag. Die Fahrt wurde aus den Erlösen der „Lions-Party-Night „im September 2014 in der Stadtmitte ermöglicht.
 

header_lc_golfturnier

Liebe Golfer,

“SAVE THE DATE” Am 21. Juni 2015, findet zum 9. Mal unser Lions Golf Turnier auf Schloss Auel statt. Dieses Mal haben Sie die Wahl zwischen dem traditionellen 18 Loch Turnier und einem Rookie Turnier auf dem 9-Loch Platz. Wir erwarten Sie und wir freuen uns, Sie wieder zu sehen. Die Anmeldeunterlagen liegen rechtzeitig im Clubsekretariat aus und werden zudem  an die bisherigen Teilnehmer des Lions Benefiz Golfturniers rechtzeitig versendet. Mit freundlichen Grüssen Lions-Club Overath

Gewinnabfrage – Das Weihnachtslos 2014

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an unserem Weihnachtslos 2014. Bitte geben Sie Ihre Losnummer ein und klicken Sie auf die Schaltfläche “Habe ich gewonnen?” um Ihren Gewinn zu ermitteln.
Die Anzeige öffnet sich in einem neuen Fenster. Die vollständige Gewinnerliste können Sie bei der Buchhandlung Bücken in Overath einsehen oder bei der auf dem Los angegebenen Adresse schriftlich anfordern.

Ein unvergesslicher Tag für die Kinder der Kinder- und Jugendhilfe Maria Schutz Overath mit den Lions im Zoo Duisburg

Der Lions-Club Overath organisierte einen Besuch im Zoo Duisburg für die Kinder und Jugendlichen der Kinder- und Jugendhilfe Maria Schutz aus Overath. Los ging es am Samstag den 25.10.2014 in Overath,mit 78 Kindern, Jugendlichen und 12 Erwachsene, darunter die Betreuer und Lions-Mitglieder mit Ihren Familien. Der Lions-Club mietete 2 Reisebusse und als alle auf Ihren Plätzen saßen und angeschnallt waren, fuhren die Busse pünktlich um 09:30 Uhr von Overath in Richtung Duisburg ab. Die Kinder verkürzten sich die Zeit mit Spielen wie, „ich sehe was, was du nicht siehst“ und „ ich packe meinen Koffer“….. Nach einer entspannten und Staufreien Anfahrt, fuhren die Busse um ca. 10:30 Uhr auf die Parkplätze des Duisburger Zoo´s. Alle stiegen aufgeregt aus und versammelten sich auf dem Parkplatz. Die Kinder und Jugendlichen konnten noch Ihre Rucksäcke mit Getränken und kleinen Snacks füllen, die vom Lions-Club gesponsert wurden – so ein Zoobesuch macht ja schließlich hungrig und durstig. Als alle Ihre Rucksäcke gefüllt hatten, ging es los mit dem Abenteuer Zoo.Zuerst sah man den Sibirischen Tiger, der sich allerdings nur in schlafender Position zeigte. Er zog es vor in seiner trockenen Schutzhöhle zu bleiben, da das Wetter doch ein wenig trüb und nieselig war – und so sahen es auch die Erdmännchen, die die schützende, wärmende Kuhle bevorzugten. Man konnte sie jedoch gut sehen und die Kinder hatten ihren Spaß mit diesen wendigen und wachsamen Tieren. Die Kinder kamen an eine im Zoo angelegte Laufstrecke, hier konnten sie ihre Schnelligkeit testen und eine Tafel zeigte an, wie schnell jeder einzelne laufen konnte. Da waren schon einige schnelle Sprinter bei und die Kinder hatten sichtlich Spaß. Nach einer Weile ging es dann aber weiter und man kam pünktlich zur Robbenfütterung. Ei was ein Spaß für Klein und Groß. Die Robben zeigten eine tolle Vorführung und die Besucher belohnten es mit kräftigem Applaus. Das gefiel wiederum den Robben und sie bedankten sich auf ihre ganz eigene Art – mit kräftigen Flossenschlägen, die so manchen Besucher, Klein oder Groß doch ziemlich nass aussehen ließ. Bei all der Freude nahmen die Kinder aber auch die Infotafeln zu den Tieren wahr und hinterfragten diese mit viel Interesse. Man kam bei den Affen an und hier war es dann sehr spannend. Fasziniert schauten die Kinder auf die Kletter- und Sprungkraft dieser Tiere und hatten viel Spaß. Nun ging es vorbei an Elefanten und Giraffen und beide Tierarten lösten erneute Faszination aus. Das eigentliche Highlight rückte immer näher und man machte sich auf zum Treffpunkt Delfinarium. Um 14:30 Uhr besuchten alle die Vorführung der Delfine. Diese wundervollen Tiere zeigten eine tolle Vorführung und bekamen einen Riesenapplaus. Das gefiel den Delfinen so gut, das sie sich (ähnlich wie die Robben) auf ihre ganz eigene Art bedankt haben – mit ihrem kräftigem Flossenschlag ist kein Besucher in den ersten Reihen trocken geblieben und so ging diese tolle Vorführung mit ganz viel Spaß und Lachen bei Klein und Groß zu Ende. Man traf sich am Ausgang und ging gemeinsam Richtung Parkplatz, wo die Busse schon bereit standen. Alle stiegen ein und als jeder auf seinem Platz saß ging es gegen 15:30 Uhr auf die A3 Richtung Heimat. Gegen 16:30 Uhr kamen die Busse in Overath an. Auch wenn alle ein wenig müde waren von diesem gelungenen und abenteuerlichen Tag, so gingen doch alle glücklich, zufrieden und dankbar nach Hause. Ein ganz herzliches DANKESCHÖN von Allen, an den Lions-Club Overath der diesen wundervollen Tag zu einem unvergesslichen macht. Die Fahrt wurde aus den Erlösen der „Lions Party Night“ im September in der Stadtmitte ermöglicht. Verfasser: Elke Bunzel  

Wolfgang Bosbach beim Lions Club Overath

Herr Wolfgang Bosbach hat im Rahmen eines Gastvortrags zum Thema NSA Spähaffäre eine Vielzahl von Informationen  und Gedanken rund 30 Lions Club Overath Mitgliedern und ausgewählten Gästen im Schloss Auel gegeben. Dank seines detaillierten Wissens über die  Inneren Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland aber auch für die  Menschen in Deutschland  konnten den Teilnehmern tiefere Einblicke in Strukturen und  Zusammenhänge vermittelt werden . Auch wichtige Aspekte  der Zusammenarbeit  zwischen europäischen Staaten und den USA wurden thematisiert und eindrucksvoll erklärt. Herr Bosbach zeigte anhand einer Vielzahl von Beispielen auf, wie wichtig der Austausch von Informationen zwischen Nachrichtendiensten ist. Gleichzeitig betrachtet er immer  kritischer  die Vorgehensweise der USA  massenweise und weltweit Daten zu sichten und zu sichern.  In einer Vielzahl von geführten Gespräche, die Herr Bosbach aufgrund seiner Funktion auch als Vorsitzender des Innenausschusses des deutschen Bundestags vorgenommen hat , ist ihm bewusst geworden, dass die USA und Deutschland zwei unterschiedliche Denkansätze zum Thema Datenschutz haben. Hier treffen zwei grundsätzliche unterschiedliche Welten aufeinander, die man wohl nicht so rasch auf einen Nennen bringen kann.

Bosbach

Nach Ende des engagierten und mit vielen interessanten Beispielen gespickten Vortrags gab es noch eine anregende Frage- / Antwortrunde. Auch hier hat Herr Bosbach sich viel Zeit genommen. Keine Frage blieb unbeantwortet. Er hat  alle  Zuhörer  wieder in den Bann gezogen. Der Abend  konnte in  unkomplizierter Atmosphäre bei einem kleinen Imbiss und Kölsch auf der Terrasse Schloss Auel ausklingen. Ein spannender und kurzweiliger Abend für den Lions Club Overath und den Gästen.  

Präsidentenübergabe Lions Club Overath – Mehr als 140.000,- € Spenden seit Gründung

Im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes fand die Präsidentenübergabe des Lions Club Overath statt. Past Präsident Dirk Kemner übergab den symbolischen Staffelstab an den neuen Präsidenten Ulrich Hamacher. lc-presse Ulrich Hamacher verwies in einer kurzen Ansprache darauf, dass in dem nun beginnenden neuen Lions Jahr wieder eine Vielzahl von Charity Aktivitäten von den Mitgliedern zu meistern seien. Die Erlöse aus diesen Aktivitäten werden für die Kinder-, Jugend- und Altenförderung in der Stadt Overath verwendet. An dem Sommerfest nahmen die Familien der Lions Mitglieder teil. In lockerer Atmosphäre bei Curry Wurst, Flammkuchen und Getränken fand ein reger Austausch innerhalb der Lions Familien statt, während sich die Kinder und Jugendlichen auf dem Rasen austobten. Eine rundherum gelungene Veranstaltung.

Das große Los für den guten Zweck

In jedem Jahr verkauft der LIONS-Club Overath Lose und ermöglicht mit dem Erlös Kindern aus der Umgebung ein tolles Weihnachtsfest. Peter Lange aus Köln kaufte im vergangenen Dezember ein Los und kann sich heute glücklich schätzen. Mit seiner guten Tat zog er den Hauptgewinn, der ihm am Samstag überreicht wurde. Weihnachten liegt schon eine Weile hinter uns, doch der Lions-Club Overath beschert seine Freunde und Unterstützer noch einmal. In der Vorweihnachtszeit verkaufte der gemeinnützige Verein 1500 Lose an Firmen und Bürger der Stadt. Zu gewinnen gab es rund 150 Sachpreise. Peter Lange aus Köln kaufte im vergangenen Dezember wie die Jahre zuvor ein Los. In diesem Jahr aber zog er den heißbegehrten Hauptgewinn: ein Wellnesswochenende für zwei. „Meine Frau und ich freuen uns sehr über den Gewinn, auch wenn bei uns eigentlich im Vordergrund steht, die Arbeit des LIONS-Club Overath zu unterstützen.“ Am Samstagmorgen überreichte ihm der Sponsor des Hauptgewinnes, Thomas Neuber von DMR Touristik Overath seinen Gewinn. Mit dem Erlös des Losverkaufs finanzierte der LIONS-Club die Kinderadventfeier für Kinder der Stadt, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und ermöglichte ihnen eine tolle Weihnachtsfeier mit Kaffee, Kuchen und Geschenken. Dabei verzauberten die Kölner Schauspieler Mareike Marx und Manuel Rittich vom Metropol Theater die Kinder und ihre Eltern mit ihrem Weihnachtsstück. Seit der Gründung des LIONS-Club Overath im Jahre 2005 haben die rund 30 ehrenamtlichen Mitglieder mehr als 100.000 Euro erwirtschaftet und damit wohltätige Zwecke im Umland unterstützt. Dazu zählen regelmäßige Ausflüge mit dem örtlichen Kinderheim, die Förderung der Immekeppeler Ferienspiele, die Unterstützung zahlreicher Kindergartenprojekte, der Overather Tafel und das LIONS Holiday Camp, das Kindern die Teilnahme an einer Ferienfreizeit ermöglicht. von Helena Schwar

gewinnuebergabe

 

Das Weihnachtslos 2013

lions-club