„We serve“ – LIONS auch 2019 aktiv für unsere Stadt

Unter dem Motto „We serve / Wir dienen“ viel Positives für hilfsbedürftige Menschen in unserer Stadt auf die Beine zu stellen – diesem Ziel haben sich die 34 Mitglieder des Overather LIONS-Clubs auch im zweiten Halbjahr 2019 wieder mit Erfolg verschrieben. Konkret: Mit Activities und Veranstaltungen  konnten erneut erhebliche Mittel für soziale Maßnahmen zugunsten junger Menschen generiert werden. Das klappt hervorragend – dank des Einsatzes der LIONS-Mitglieder und vor allem dank der Uneigennützigkeit vieler Teilnehmer und Sponsoren. Beispielsweise beim diesjährigen LIONS GOLFTURNIER am letzten Juni-Sonntag in Schloss Auel. 66 Teilnehmer – so viele wie nie zuvor – genossen bei herrlichem Sommerwetter ein rundum gelungenes Turnier mit Abendessen und Tombola in lockerer, gediegener Atmosphäre. Ihre Startgelder und die vielen großzügigen Spenden aus Overather Unternehmerkreisen summierten sich zu einem Reinerlös von über 11.000 €, die zur Finanzierung von FERIENMASSNAHMEN für Kinder und Jugendliche aus bedürftigen Familien verwendet werden. Wie jedes Jahr war der Lions-Club auch wieder mit seiner CREPE-BUDE auf dem Overather Weihnachtsmarkt vertreten. Durch den persönlichen Einsatz der Mitglieder, die an beiden Tagen Hunderte von leckeren Pfannkuchen gebacken haben, konnten rund 800 € Erlös für soziale Zwecke in Overath erzielt werden. Mit der diesjährigen WEIHNACHTSLOS-AKTION(1.500 Lose a 5 € verkauft; 150 Lose sind mit wertvollen Gewinnen hinterlegt) konnten dank zahlreicher Sponsoren aus der Overather Geschäftswelt weitere 6.000 € generiert werden. Und die PFANDBOX, die wir seit 2013 im HIT-Markt dank der Großzügigkeit der Familie Pilatzki platzieren dürfen – sie wurde im Sommer 2019 erneuert -, bringt so viel ein, dass wir das wöchentliche CARITAS-FRÜHSTÜCK für hilfsbedürftige Menschen damit sponsern können.

Flaschenpfand für die CARITAS: Die neue LIONS-Pfandbox im Overather HIT-Markt. V.l.: Frank Miebach (LC), Marktleiter Belitza, Antonia Boden (Caritas Overath), Timm Schelzig (LC)

Eine weitere Maßnahme, die mit den Erlösen finanziert wird, ist der äußerst beliebte PARALAUF für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, der – vom LIONS-Club initiiert und betreut – auch in diesem Jahr dankenswerterweise wieder im Rahmen des Vilkerather Viertelmarathons durchgeführt werden konnte. Leider ist der Vilkerather Viertelmarathon inzwischen Geschichte und findet nicht mehr statt. Der Paralauf soll deswegen aber nicht sterben, sondern im nächsten Jahr im Rahmen eines anderen Sportevents neu aufgelegt werden – wir bemühen uns um eine zukunftsträchtige Lösung. Der diesjährige LIONS KINDERHEIMAUSFLUG für die Kinder und Jugendlichen der Overather Jugendhilfeeinrichtung „Maria Schutz“ startete am 07. Dezember mit einem Bus von „Blitz-Reisen“ zum Heimspiel der Telekom Baskets gegen den Mitteldeutschen BC nach Bonn. 45 Kinder und Jugendliche sowie 25 Lions und Betreuer erlebten im Telekom-Dome eine hinreißende Show und ein packendes hochkarätiges Basketballspiel, das die Telekom Baskets am Ende mit 103:85 für sich entschieden. Höhepunkt der vorweihnachtlichen Aktivitäten des Lions Clubs  war wieder die KINDERWEIHNACHTSFEIER am dritten Adventssonntag im Kulturbahnhof. 75 Kinder aus sozial schwachen Familien wurden bewirtet und beschenkt. Das Ensemble des Metropoltheaters Köln spielte einfühlsam „Hänsel & Gretel“, die Lions hatten für Kakao und Kuchen gesorgt und den Saal weihnachtlich geschmückt. Hänsel & Gretel ließen es sich nicht nehmen, die Geschenke persönlich zu überreichen. Eine rundum gelungene Sache.

Der LIONS Club dankt seinen vielen Unterstützern und Sponsoren von ganzem Herzen. Allen Overather Bürgerinnen und Bürgern wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und ein glückliches, erfolgreiches neues Jahr 2020.

 Andreas Heider