Neuigkeiten aus dem Lions Club Overath:

Den eigenen Weg finden

LIONS Club Overath organisiert Kinderheimausflug in die Kletter- und Boulderhalle Lindlar

Den Kindern und Jugendlichen des Overather Kinderheims „Maria Schutz“ einmal im Jahr ein besonderes Erlebnis zu bieten, ist längst fester Bestandteil der Aktivitäten des örtlichen LIONS Clubs. Jahr für Jahr, heuer zum 10. Mal, organisieren und finanzieren die LIONS deshalb für die 80 Kinder und Jugendlichen einen Ausflug zu spannenden Zielen.

In diesem Jahr hatte das Orga-Team um Timm Schelzig, Georg Rothmann und Wolfgang Thiemann einen Besuch der Kletter- und Boulderhalle in Lindlar ausgewählt. Am 1. September bestiegen 48 Kinder und Jugendliche, 12 Betreuer und 11 LIONS den Bus des Overather Reiseunternehmens „Blitz-Reisen“ und starteten in einen spannenden Tag. Dass Klettern Spass macht, fit hält und den Charakter bildet, ist bekannt. Aber nur Insider wissen, dass diese Sportart seit anderthalb Jahren auch in der engeren Heimat angeboten wird. Die im ehemaligen Hochregallager der früher in Lindlar ansässigen amerikanischen Firma Mondi für rund 700.000 Euro installierte moderne Kletter- und Boulderhalle an der Bismarckstrasse (Besitzerin ist die Familie Brück aus Lindlar), eine der größten neuen Indoor-Kletteranlagen des Rheinlandes, ist ein echter Geheimtip.

Auf einer Seilkletterfläche von 1.500 qm und einer Wandhöhe von 15 Metern bleiben bei Einsteigern sowie erfahrenen Kletterern keine Wünsche offen. Und der Anfang war gar nicht so schwer. Schon im Vorfeld hatte sich die Geschäftsleitung, die Herren Georg Daun und Marcel Besgen, sehr kooperativ gezeigt und uns einen Schnupperkurs inklusive Trainer und Ausrüstung zu einem Vorzugspreis offeriert.

Nach der freundlichen Begrüßung und einer technischen Einweisung ging es dann zügig zur Sache. In Gruppen von 3 – 5 Teilnehmern pro Trainer wurden die Kinder und Jugendlichen angeseilt und durften die senkrechten, mit einer Vielzahl von künstlichen Griffen und Tritten gespickten Wände erklettern. Und das ging überraschend gut. Angst kam gar nicht erst auf, denn die jungen Kletterer sind auf ihrem Weg nach oben vollständig gesichert: entweder automatisch mit Seilbremse oder durch den Trainer über eine Umlenkrolle an der Hallendecke. Wer daneben greift, schlapp macht oder nicht mehr weiterweiß, hängt sicher im Seil und schwebt langsam zurück zur Erde. Erstaunlich schnell hatten sich unsere jungen Teilnehmer eingewöhnt und fanden spielerisch ihren Weg nach oben durch das Labyrinth der Griffe und Tritte (die farblich markiert sind, um den Schwierigkeitsgrad anzuzeigen). Nach wenigen Minuten hatten die ersten das Hallendach in schwindelnder Höhe erreicht und seilten sich ab. Schnell wurde klar, dass Klettern kein bloßer Kraftakt, sondern eine lernbare Technik und vornehmlich eine Sache des Kopfes ist, bei der es gilt, Bewegungsabläufe zu koordinieren und aus der Vielzahl der möglichen, unterschiedlich schweren Routen durch eine Wand den eigenen Weg zu finden und zu meistern.

Kein Wunder, dass die Kinder und Jugendlichen mit Begeisterung bei der Sache waren und die zwei Stunden Kletterei wie im Fluge vergingen.

Wie im Gebirge gab es dazu Rucksackverpflegung und Getränke. Nach einer zünftigen Brotzeit ging es anschließend frohgelaunt und mit ganz neuen Gefühlen und Erfahrungen im Gepäck zurück nach Overath. Unser Dank gilt einmal mehr den Sponsoren dieser Veranstaltung: Der Geschäftsleitung der DBmotum GmbH Lindlar (www.2T-Klettern.de) , den Herren Daun und Besgen (Miete Kletterhalle), Herrn Rubarth von „Blitz-Reisen“ Overath (Bus-Transfer) und Herrn Pilatzki von der Jäger-Tankstelle Hammermühle (Getränke), deren Großzügigkeit dazu beitrug, die Kosten der Veranstaltung (Anteil LIONS: ca. 1.200 €) nicht ausufern zu lassen.

Herzlichen Dank!

Dem Overather Kinderheim „Maria Schutz“ unter Leitung von Herrn Allner (Trägerin der Einrichtung ist die Angela von Cordier-Stiftung der Franziskanerinnen von Nonnenwerth) fühlen wir uns einmal mehr herzlich verbunden und freuen uns schon auf den Ausflug im nächsten Jahr.

Für den LIONS Club Overath

Andreas Heider

Continue Reading

Jetzt anmelden – 12. Lions Club Golfturnier

 

Der Lions Club Overath freut sich am Sonntag den 01. Juli ihr alljährliches Benefiz-Turnier auf unserer Anlage zu veranstalten!
Hier einmal die wichtigsten Info’s: (mehr …)

Continue Reading

Erfolgreiches Golfturnier und Präsidentenwechsel

Das Lions-Jahr endet wie die Bundesliga-Saison Mitte des Jahres. Dann steht der Wechsel in der Präsidentschaft an. Die Club-Präsidentschaft dauert jeweils ein Jahr. Am 8. Juli war es wieder soweit: Der scheidende Club-Präsident Christoph Zimmermann übergab das Staffelholz an seinen Nachfolger. Der heißt Reto Gantenbein, ist – wie der Name andeutet – Schweizer Staatsbürger und wohnt seit sechs Jahren mit Ehefrau und zwei Kindern in Rappenhohn, wo sich die Familie sehr wohlfühlt. Beruflich ist Reto Funktionsbereichsleiter bei Rewe Systems in Köln-Porz. Für die Leitung und Koordination der Lions-Aktivitäten wünschen wir ihm eine glückliche Hand. Vorgänger Christoph Zimmermann konnte in seiner letzten Sitzung auf ein gelungenes Golfturnier 2017 (Sonntag, 25. Juni) verweisen.

Das jährliche Golfturnier, zum 11. Mal ausgetragen auf der gepflegten Anlage des Golfclubs Schloss Auel, ist gewissermaßen das Flaggschiff aller Lions-Aktivitäten. Mit dieser Veranstaltung generiert der Lions-Club einen Großteil der Mittel, die er Jahr für Jahr für wohltätige und gemeinnützige Zwecke, insbesondere im Kinder- und Jugendbereich, in der Stadt Overath zur Verfügung stellt. Das Organisationsteam um Ulrich Hamacher und Josef Haag hatte auch in diesem Jahr wieder alles bestens gerichtet. Die zahlreichen Teilnehmer, darunter erfreulich viele Stammgäste, freuten sich über schönes Wetter und genossen ein entspanntes 18 Loch-Turnier 4er Scramble in netter Gesellschaft bei guter Verpflegung. Spass haben und Gutes tun- der Charity-Gedanke stand für die allermeisten Teilnehmer ebenso als Motivation im Vordergrund wie auch für die zahlreichen Sponsoren, ohne deren Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft die Veranstaltung, insbesondere die wie immer gut bestückte Tombola, überhaupt nicht denkbar wäre. Mit der Ausfahrt der Porsche-Diesel-Traktoren, die während des Turniers die Golfanlage durchfuhren, gab es am späten Nachmittag noch ein unerwartetes Highlight, bevor Ausrichter und Gäste den schönen Tag bei einem zünftigen Abendessen und angeregten Gesprächen im Schlossgarten ausklingen ließen.

Unser Dank gilt allen Teilnehmern, Sponsoren und Helfern, namentlich Herrn Robert Hoppe vom GC Schloss Auel für die kostenlose Überlassung der Anlage nebst Zubehör, den freundlichen Damen im Büro des Golfclubs, den nachstehenden Firmen für Geld- und Sachspenden: Miebach Haustechnik GmbH Overath (Hauptsponsor), H&S IT-Service GmbH Overath, Metten Stein&Design Overath, Stefan Becher Erdarbeiten Overath, Pack-Weißwange Bauunternehmung Overath, VR-Bank Bergisch Gladbach, Jürgen Pieske Malermeister Overath, Sport Halpaus Lohmar, Hamacher-Holzbau Overath, Kaltenbach Automobile Vilkerath, Lisa Tupetz Weinerlebnisse Wahlscheid, Just Fit Rösrath, Porsche AG Niederlassung Moitzfeld, Lanxess-Arena-GmbH Köln, HIT Overath, Pfaffen Brauerei Rösrath. Und last not least den Lions-Damen für das feine Kuchen-Buffet. Allen diesen Wohltätern ein herzliches Vergelts Gott !

Continue Reading